Die Fahrerkabine – Wohnzimmer für viele Fernfahrer

26.09.2012

Im Beruf des Fernfahrers bilden PKW oder LKW den Arbeitsplatz und sind damit der Ort, in dem sich die meisten Fernfahrer länger als in ihrem zu Hause aufhalten. Daher wird die Fahrerkabine auch das Wohnzimmer der Fernfahrer genannt und somit sowohl wohnlich und gemütlich eingerichtet als auch mit Wohngegenständen ausgestattet.

Einrichtung wie im Wohnzimmer

Da sich die Fernfahrer den Hauptteil ihrer Zeit in den Fahrerkabinen aufhalten, befinden sich dort Gegenstände, die für den Alltagsgebrauch in Wohnungen unerlässlich sind. So weisen viele Fahrerkabinen eine Kaffeemaschine oder persönliche Gegenstände wie Bilder der Familie auf.
Da die Fahrerkabine zudem auch als Schlafstätte genutzt wird, weisen LKW Schlafkojen auf und auch in PKW befinden sich zumindest Decke uns Kissen.
Heutzutage sehr beliebt sind außerdem Minifernseher, die jedoch gesetzlich nicht gern gesehen sind, da diese den Fahrer ablenken und häufiger als Radios zu Unfällen führen.
Viele Fernfahrer sehen ihre Fahrerkabine als zweite Heimat an und daher ist die Einrichtung ein Identifikationsmerkmal der Fahrer, auf welches viele stolz sind. In Indien zum Beispiel wird die Fahrerkabine aufwendig geschmückt und es ist ein regelrechter Wettbewerb zwischen Fernfahrern darum aufgetreten, wer die schönste Kabine hat.

Komfort ist wichtig

Da die Fernfahrer die meiste Zeit in unveränderter Sitzposition fahren, müssen die Sitze so ausgerichtet sein, dass Rückenschmerzen und bleibende Folgeschäden möglichst niedrig gehalten werden. Hierzu ist ebenfalls eine gute Federung wichtig, die in Kleinwagen jedoch immer noch meist vergeblich gesucht werden.

Insgesamt sind die Fahrerkabinen individuell und persönlich vom Fernfahrer eingerichtet, um ein Stück Heimat auf die meist langen Reisen mitzunehmen.

Teilen:
Empfehlen
Twittern
Google+



Das könnte Sie auch Interessieren





Kommentar als Gast schreiben